Aktuelle-Artikel

24.05.2016 in Topartikel Allgemein

Geschichte der AG 60 plus im UB Bonn

 

Leider ergaben die Recherchen im Archiv der Friedrich-Ebert-Stiftung keine vollständige Auskunft zur Geschichte der AG 60 plus im UB Bonn; hinzu kamen aber weitere Gespräche mit den damaligen Akteuren. 

Trotzdem konnte folgendes ermittelt werden:

Seit etwa 1980 gab es beim UB Bonn eine(n) Seniorenbeauftragte(r). Er/Sie war zugleich Beisitzer(in) im UB- Vorstand und war den UBV- Sitzungen beteiligt. 

Bis zum Frühjahr 1986 war Irmgard Gilbert (OV Beuel) als Seniorenbeauftragte bestellt worden. Im folgenden Jahr  war Rudolf Balzuhn (OV Bonn- Nord) der Beauftragter, ihm folgte Günther Knobloch (OV Hardtberg) für das nächste Jahr. Ab Frühjahr 1989 war Barbara Ingenkamp (OV Bad Godesberg Süd) die neue Seniorenbeauftragte. Unter ihrer Ägidie fand dann am 10. August 1989 der 1. Seniorentag in der Godesberger Stadthalle statt. 

Als Barbara Ingenkamp in den Vorstand der Seniorenbeauftragten im Bezirk Mittelrhein gewählt wurde, übernahm 1991/92 Else Heinen (OV Godesberg- Nord) das Amt. Schon zur Amtszeit von Barbara Ingenkamp war Ilse Wolf (OV Hardtberg) ihre Stellvertreterin. Ab 1992 war sie die Seniorenbeauftragte des UBs. 

Am 09. März 1995 wurde die AG 60 plus in Bonn gegründet; kaum ein halbes Jahr nach Gründung der AG auf Bundesebene. Erste Vorsitzende der neuen AG war Ilse Wolf. Sie blieb Vorsitzende bis 1999. Da es kein(e) Kandidat(in) für den Vorsitz gab, führte Ulrich Weisser (OV Godesberg Süd) die Geschäfte als Stellvertreter. Im Jahr darauf kandidierte er als Vorsitzender und gab das Amt 2001 wieder ab. Da erneut eine Vakanz drohte, sprang Barbara Ingenkamp erneut in die Bresche ein und war Vorsitzende bis 2008, wo sie aus anderen Gründen aus der Partei austrat. Bis Ende 2009 gab es wegen des überraschenden Austritts Vakanz; die AG 60 plus wurde von ihrem Stellvertreter Manfred Jastrzemski (OV Hardtberg) geführt, der im gleichen Jahr zum Vorsitzenden gewählt wurde. Bis 2018 war Manfred unser Vorsitzender. Bei der letzten JHV 2018 wurde Klaus Kosack zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Dies haben Käthe Kleinert und ich nach vielen Gesprächen mit den damaligen Akteuren und Aktenrecherche bei der Friedrich-Ebert-Stiftung ermittelt; sollten Unrichtigkeiten enthalten sein, bitte eine Nachricht an den Unterzeichner des Artikels. 

Klaus Kosack

Vorsitzender AG 60 plus

UB Bonn

 

 

31.12.2020 in Allgemein

Erste terminliste für 2021

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

bald liegt ein schreckliches Jahr hinter uns. Das Corona hat viele unserer Termine ausfallen lassen. Auch im Januar haben wir alle Termine storniert.

Jetzt bricht ein neues Zeitalter für uns Senioren an: Die älteren unter uns können sich impfen lassen und nach einer zweiten Impfung haben wir eine relative Sicherheit vor Ansteckung. Die Jüngeren müssen noch warten. Bleibt nur zu hoffen, dass es mit dem Impfen auch klappt, denn wie man hört, gab es erhebliche Probleme bei der Terminvergabe, sodass am Montag keine(r) geimpft werden konnte. 

Aber das Leben geht weiter. Der Vorstand der AG 60 plus hat schon Pläne geschmiedet; das Ergebnis könnt ihr in der Terminliste nachlesen. Ob alle Termine gehalten werden können, kann heute noch nicht gesagt werden. Fallen weitere Termine aus, werde ich Euch rechtzeiotig informieren. 

Wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und Kopf hoch!

 

Beste Grüße

Klaus Kosack

Vorsitzender 

Bonner AG 60 plus 

Die Terminliste kann beim Vorsitzenden angefordert werden.

18.12.2020 in Allgemein

Rundbrief zum Jahresende

 

Bonn, im Dezember 2020

Liebe Genossinnen und Genossen,

mit Riesenschritten nähert sich das Jahr 2020 seinem Ende zu. Das fast abgelaufene Jahr war wieder ein Jahr mit Wahlen –es war da, hat es uns doch einiges schmerzliches gebracht: Das Corona-Virus hat uns einen gewaltigen Strich durch all unsere Planungen und Vorhaben gemacht. Vereinfacht gesagt, es war ein Jahr der Ausfälle und Verschiebungen von Vorhaben, was wir alle so noch nie erlebt hatten. Hinzu kommt die angespannte Corona-Lage am Jahresende, das den Besuch der Lieben an denn Feiertagen sehr erschwert.

Trotzdem haben wir unsere Frühstückstermine mit vielen hoffentlich interessanten Themen durchgeführt- bis uns die Pauke alle Termine abgesagt hat. Immerhin konnten vier Besichtigungen und Ausflüge-mit Corona-Auflagen durchführen können, von denen drei in die Eifel führten.

Weiter haben wir Senioren einiges zum Ausgang der Kommunalwahl und nachfolgenden Stichwahl beigetragen. Der Ausgang der Wahl war sicher nicht ganz in unserem Sinne, aber letztendlich wurde Katja Dörner als OB gewählt. Immerhin wurde die jahrzehntelange Vorherrschaft der CDU gebrochen. Die Wahl bietet die Möglichkeit, zusammen mit den Grünen, den Linken und der Volt-Partei eine Mehrheit im Stadtrat in unserem Sinne zu bilden. Erfolgreich waren unsere monatlichen Treffen in den Sommermonaten im Biergarten in der Waldau, auch unter Corona Vorzeichen.

Auch für 2021 haben wir schon erste Weichen gestellt: Es wird sich an unseren Angeboten für Euch nicht viel gegenüber den Vorjahren ändern, wir planen Ausflüge, Besichtigungen und wollen aber auch Kontakte mit anderen Unterbezirken herstellen und diese ggfs. auch mal besuchen. Was wir konkret vorhaben, könnt Ihr auf unserer Terminliste nachlesen, alles natürlich unter Corona Vorbehalt.

Ein Meilenstein wird 2021 die Bundestags-Wahl werden, wahrscheinlich die zweite Wahl unter Corona. Noch haben wir für den Bonner Wahlkreis keinen Kandidaten. Das ist aber nur eine Frage der Zeit. Ab Sommer geht der Wahlkampf in Bonn los.

Aber was wir tun sollen und können, ist das Eintreten gegen den in Europa überall aufkommenden Rechtspopulismus. Wir haben ja genug Lebenserfahrung.

Das nächste Jahr wird nicht nur wegen der Bundestagswahl spannend werden, sondern auch innerhalb der Partei: Im nächsten Jahr wollen wir in Bonn die Erneuerung der Partei voranbringen, hierfür haben wir bzw. werden wir Anträge an den nächsten Parteitag stellen.

tannenbaum[1]

Ich wünsche Euch und Eurer Familie frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Und vor allem bleibt gesund!

 

Euer

Klaus Kosack

Vorsitzender der Bonner AG 60 plus     

18.12.2020 in Allgemein

Lockdown bei der AG 60 plus

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

schweren Herzens hat der Vorstand der Bonner AG 60 plus beschlossen, wegen Corona alle Termine bis Jahresende ausfallen zu lassen. Wir haben als Senioren für die Senioren in unserer Partei eine besondere Verantwortung. Schließlich gehören wir alle zu der sog. Risikogruppe.

Hoffe Ihr habt Verständnis für diese Entscheidung.

Alle ausgefallenen Termine werden im nächsten Jahr nachgeholt, auch die ausgefallene Jahreshauptversammlung.

Leider werden wegen dem  aktuellen Lockdown unsere Veranstaltungen  auch im  Januar 2021 ausfallen müssen. Gesundheit geht vor!

Beste Grüße

Klaus Kosack, Vorsitzender

 

 

 

15.07.2020 in Allgemein

Ausflug der AG 60 plus zum Bergbaumuseum Mechernich

 
Im Bergwerk alle 10 Besucher

Am 11. Juli besuchte eine Abordnung der AG 60 plus das Bergbaumuseum in Mechernich/ Eifel. 

Bis Ende 1957 wurde hier im Tagebau und Bergbau Erze abgebaut und auch verhüttet. Das wichtigste Erz war Blei, das schon seit der Keltenzeit hier abgebaut wurde. Früher wurde das Blei u.a. zum Bau von Röhren genutzt; auch die römische Wasserleitung von der Eifel nach Köln war damit z.T. ausgekleidet. 

1957 war der Abbau des Bleis zu teuer geworden und das Werk musste schließen und ca. 1.500 Bergleute verloren ihren Job. 

Seit ca. 20 Jahren gibt es in der Grube Günnersdorf ein Berwerkmuseum, dass wir besucht haben. Einen besonderen Dank gilt Klaus Vater, der den Besuch organisiert hat. Er hatte 1957 die Situation in Mechernich am eigenen Leib erfahren müssen, da sein Vater arbeitslos wurde. 

Klaus Kosack, Vorsitzender