AG60plus Bonn

Eingangsseite

Die AG60plus in Bonn begrüßt alle Besucherinnen und Besucher unserer Webseite.
Wir geben uns große Mühe, die Webseite mit interessanten Inhalten zu füllen.
Hinweis: Unter dem Menüpunkt LINKS findet Ihr den Zugang zu unserer "alten" Webseite, mit allen Fotos, Videos und Aktivitäten.

Der Vorstand der AG60plus Bonn

 
 

24.05.2016 in Topartikel Allgemein

Geschichte der AG 60 plus im UB Bonn

 

Leider ergaben die Recherchen im Archiv der Friedrich-Ebert-Stiftung keine vollständige Auskunft zur Geschichte der AG 60 plus im UB Bonn; hinzu kamen aber weitere Gespräche mit den damaligen Akteuren. 

Trotzdem konnte folgendes ermittelt werden:

Seit etwa 1980 gab es beim UB Bonn eine(n) Seniorenbeauftragte(r). Er/Sie war zugleich Beisitzer(in) im UB- Vorstand und war den UBV- Sitzungen beteiligt. 

Bis zum Frühjahr 1986 war Irmgard Gilbert (OV Beuel) als Seniorenbeauftragte bestellt worden. Im folgenden Jahr  war Rudolf Balzuhn (OV Bonn- Nord) der Beauftragter, ihm folgte Günther Knobloch (OV Hardtberg) für das nächste Jahr. Ab Frühjahr 1989 war Barbara Ingenkamp (OV Bad Godesberg Süd) die neue Seniorenbeauftragte. Unter ihrer Ägidie fand dann am 10. August 1989 der 1. Seniorentag in der Godesberger Stadthalle statt. 

Als Barbara Ingenkamp in den Vorstand der Seniorenbeauftragten im Bezirk Mittelrhein gewählt wurde, übernahm 1991/92 Else Heinen (OV Godesberg- Nord) das Amt. Schon zur Amtszeit von Barbara Ingenkamp war Ilse Wolf (OV Hardtberg) ihre Stellvertreterin. Ab 1992 war sie die Seniorenbeauftragte des UBs. 

Am 09. März 1995 wurde die AG 60 plus in Bonn gegründet; kaum ein halbes Jahr nach Gründung der AG auf Bundesebene. Erste Vorsitzende der neuen AG war Ilse Wolf. Sie blieb Vorsitzende bis 1999. Da es kein(e) Kandidat(in) für den Vorsitz gab, führte Ulrich Weisser (OV Godesberg Süd) die Geschäfte als Stellvertreter. Im Jahr darauf kandidierte er als Vorsitzender und gab das Amt 2001 wieder ab. Da erneut eine Vakanz drohte, sprang Barbara Ingenkamp erneut in die Bresche ein und war Vorsitzende bis 2008, wo sie aus anderen Gründen aus der Partei austrat. Bis Ende 2009 gab es wegen des überraschenden Austritts Vakanz; die AG 60 plus wurde von ihrem Stellvertreter Manfred Jastrzemski (OV Hardtberg) geführt, der im gleichen Jahr zum Vorsitzenden gewählt wurde. Bis heute ist Manfred unser Vorsitzender. 

Dies haben Käthe Kleinert und ich nach vielen Gesprächen mit den damaligen Akteuren und Aktenrecherche bei der Friedrich-Ebert-Stiftung ermittelt; sollten Unrichtigkeiten enthalten sein, bitte eine Nachricht an den Unterzeichner des Artikels. 

Klaus Kosack

stv. UB- Vorsitzender AG 60 plus UB Bonn

 

 

 

26.01.2017 in Allgemein

Senioren- Frühstück 13.02.2017

 

An diesem Tag werden wir Drs.Siebo Janssen (Uni Köln) zu Gast haben. Er wird zum Thema "Europa in der Krise ?!" referieren. Die Populisten in der Politik machen die Runde: Jüngstes Beispiel ist der US- Präsident Donals Trump, der sich duch populistische Sprüche auszeichnet und weniger um "political corectnes" kümmert. Auch in der EU haben plötzlich die Populisten Oberwasser bekommen, Hier in Deutschland die AfD, in den Niederlanden Geert Wilders mit seiner Partei "Voor de Frijheid", in Frankreich "Le Pen" und in Polen die PiS. 

Was können wir von der SPD tun, um diesen Trend zu stoppen?

Dies und mehr wird uns Siebo erläutern.

Der Vorstand der AG 60 plus

 

 

18.12.2016 in Allgemein

Besuch beim Grab von Annerose Brack

 

Anfang November war es dann soweit, dass eine Abordnung der AG 60 plus das Grab von Annerose Brack, samt ihrer 96 jährigen Mutter Friedel Kohnert, besuchen konnten. Annerose, die Ostern 2016 verstarb, ist zusammen mit ihrem Stiefvater beerdigt. 

Das Grab ist auf dem Bonner Südfriedhof.

Annerose war früher einige Jahre Mitglied im Vorstand der AG 60 plus, bis ihre Erkrankung eine weitere aktive Mitarbeit verhinderten. So hat die AG 60 plus ihrem ehemaligem Vorstandsmitglied seine Referenz überbracht.

Für den Vorstand der AG 60 plus

Klaus Kosack

stv. Vorsitzender

 

01.12.2016 in Allgemein

Donnerstagspost 01.12.2016

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

Inzwischen ist es schon Tradition: Unser Besuch auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. Wir haben einen Termin organisiert und laden am 05. Dezember um 16 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt ein. Treffpunkt ist in der Nähe des Haupteingangs der Hauptpost. Gäste gerne willkommen. Nähreres in der Einladung im Anhang. 

 

Besuch der Bad Münstereifeler GenossInnen

Am 26. November war es dann soweit,  14 Genossinnen und Genossen haben auf Einladung des Bonner AG 60 plus uns in Bonn besucht. Die Einladung nach Bonn wurde bei dem Ausflug der AG 60 plus Bonn nach Bad Münstereifel  im Sommer ausgesprochen, als wir auf den Spuren des verstorbenen Bürgermeisterkandidaten Werner Esser mit Bonner Wohnsitz wandelten. Klaus Kosack hat die Gäste im Namen der AG 60 plus im Hauptbahnhof empfangen und mit den Gästen eine Stadtführung durchgeführt, die uns durch die City bis an den Rhein brachte. Dabei wurde bekanntes und weniger bekanntes den Besuchern gezeigt. Der Abschluss war im Bönnsch Bräu, wo zu Mittag gegessen wurde und im Anschluß vor der Rückfahrt noch ein Abstecher zum Weihnachtsmarkt. Der Bad Münstereifeler OV- Vorsitzende Rolf Winter hat uns spontan zu einem Gegenbesuch im Sommer 2017 nach Bad Münstereifel eingeladen.

 

Hinweis auf nächsten Frühstückstermin


Wir bleiben bei unserer Themenreihe bei unserem Frühstück im Nahen Osten, diesmal wird uns Dr. Klaus Gebauer, ein Kenner der Szene, über den Genozid, der ja bis heute von der Türkei geleugnet wird, den das Osmanische Reich 1915/16 bei den Armeniern verübt hat, berichten.

Das Frühstück findet am 12.12.2016, um 9:30 Uhr in der PAUKE, Endenicher Str. 34, 53115 Bonn statt. 

 

Mit sozialistischen Grüßen

Klaus Kosack

stv. Vorsitzender der AG 60 plus 

UB Bonn

 

30.11.2016 in Allgemein

Besuch der Bad Münstereifeler GenossInnen in Bonn

 

Im Abschluss unseres Ausfluges im Sommer nach Bad Münstereifel, wo eine Abordnung unter der Leitung von Klaus Kosack die Stadt auf den Spuren des verstorbenen Werner Esser besuchte, hatten wir die Bad Müstereifeler GenossInnen zu einem Gegenbesuch nach Bonn eingeladen. 

Am Samstag, dem 26. November kam dann der Gegenbesuch zustande. 14 GenossInnen unter der Leitung vom OV- Vorsitzenden Rolf Winter aus Münsteifel kamen mit dem Zug nach Bonn, wo sie von Klaus Kosack begrüßt und empfangen wurden. Als Kenner der Bonner Geschichte ließ er es sich nicht nehmen, die Führung zu übernehmen und der Gruppe eine Auswahl Bonner Sehenswürdigkeiten in der City zu zeigen und zu erklären. Der Abschluss war ein gemeinsames Mittagessen im Brauhaus "Bönnsch Bräu", dem sich noch ein kleiner Rundgang über dem Weihnachtsmarkt anschloss.

Im Sommer 2017 haben uns die Münstereifeler zu einem Gegenbesuch eingeladen. 

  

 

Aktuelle-Artikel

  • Senioren- Frühstück 13.02.2017. An diesem Tag werden wir Drs.Siebo Janssen (Uni Köln) zu Gast haben. Er wird zum Thema "Europa in der Krise ?!" referieren. Die Populisten in der Politik machen die Runde: Jüngstes ...
  • Besuch beim Grab von Annerose Brack. Anfang November war es dann soweit, dass eine Abordnung der AG 60 plus das Grab von Annerose Brack, samt ihrer 96 jährigen Mutter Friedel Kohnert, besuchen konnten. Annerose, die Ostern ...
  • Donnerstagspost 01.12.2016. Liebe Genossinnen und Genossen, Inzwischen ist es schon Tradition: Unser Besuch auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. Wir haben einen Termin organisiert und laden am 0 5. Dezember um ...
  • Besuch der Bad Münstereifeler GenossInnen in Bonn. Im Abschluss unseres Ausfluges im Sommer nach Bad Münstereifel, wo eine Abordnung unter der Leitung von Klaus Kosack die Stadt auf den Spuren des verstorbenen Werner Esser besuchte, hatten ...
  • Donnerstagspost 06.10.2016. Liebe Genossinnen und Genossen, die Tage werden kürzer, die Temperatur ist in den letzten Tagen spürbar abgesunken, im Augenblick gibt es wenige Dinge und Ereignisse in Bonn und in ...