AG60plus Bonn

30.11.2016 in Allgemein

Besuch der Bad Münstereifeler GenossInnen in Bonn

 

Im Abschluss unseres Ausfluges im Sommer nach Bad Münstereifel, wo eine Abordnung unter der Leitung von Klaus Kosack die Stadt auf den Spuren des verstorbenen Werner Esser besuchte, hatten wir die Bad Müstereifeler GenossInnen zu einem Gegenbesuch nach Bonn eingeladen. 

Am Samstag, dem 26. November kam dann der Gegenbesuch zustande. 14 GenossInnen unter der Leitung vom OV- Vorsitzenden Rolf Winter aus Münsteifel kamen mit dem Zug nach Bonn, wo sie von Klaus Kosack begrüßt und empfangen wurden. Als Kenner der Bonner Geschichte ließ er es sich nicht nehmen, die Führung zu übernehmen und der Gruppe eine Auswahl Bonner Sehenswürdigkeiten in der City zu zeigen und zu erklären. Der Abschluss war ein gemeinsames Mittagessen im Brauhaus "Bönnsch Bräu", dem sich noch ein kleiner Rundgang über dem Weihnachtsmarkt anschloss.

Im Sommer 2017 haben uns die Münstereifeler zu einem Gegenbesuch eingeladen. 

  

 

06.10.2016 in Allgemein

Donnerstagspost 06.10.2016

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

die Tage werden kürzer, die Temperatur ist in den letzten Tagen spürbar abgesunken, im Augenblick gibt es wenige Dinge und Ereignisse in Bonn und in unserem Bereich, die uns erhitzen, uns in Wallung bringen; eher schon könnte man angesichts der politischen Weltlage verzweifeln, möchte am liebsten aufstehen und mit geballter Faust denen, die verantwortlich das Geschehen gestalten (oder auch nicht), unsere Unzufriedenheit und Verzweiflung ins Gesicht schreien. Nur. Einmal ehrlich: So richtige Ideen dazu, wie es besser sein und gemacht werden könnte, haben wir auch nicht. Politik als die "Kunst des Machbaren", schön und gut, nur, wie machen und was nachhaltig anders und besser machen?

Wir können und sollten uns darauf beschränken, auf unserer Ebene das zu tun, was wir für richtig halten, was wir glauben, uns und anderen eine Botschaft dessen zu senden, was wir für richtig halten und wovon wir überzeugt sind, auch wenn das gelegentlich schwer fällt.

Um uns dessen zu vergewissern, werden wir uns am kommenden Montag, dem 10.10. 2016,  wie üblich um 9,30 Uhr, in der PAUKE zum Seniorenfrühstück treffen. Dabei wollen und werden wir uns verstärkt mit solchen Dingen befassen, die uns zukünftig beschäftigen und die für uns alle wichtig sein dürften.

  • Um kommenden Jahr stehen zwei wichtige Wahlen auf Landes und auf Bundesebene an; selbstverständlich werden wir, als AG 60+, die jeweiligen Kandidaten mit unserer Phantasie und unserer politischen Lebenserfahrung unterstützen. Zu gegebener Zeit, spätestens Anfang des kommenden Jahres, sollten wir gemeinsam mit den Kandidaten ausloten, worin unsere Unterstützen bestehen kann, außer dass wir, wie üblich, an Info - Ständen, gemeinsam, mit Ihnen um die Stimmen der Besucher werben könnten. 
  • Vor einigen Wochen waren einige Genossinnen und Genossen von uns  bei einer Veranstaltung in Duisburg, die, erstmalig seit langen Jahren. gemeinsam mit der Landes - AG 60+ und den Landes - Jusos zum Thema "Altersarmut" durchgeführt wurde. Als Referent und Experte zu dieser Thematik war Prof. Dr. Christoph Butterwegge von der Uni Köln eingeladen. Über die Ergebnisse dieser Veranstaltung wird später berichtet. Die Konsequenzen, die sich daraus zukünftig für unsere gemeinsame  Arbeit ergeben werden, wollen wir in Kürze mit den Bonner Jusos ausloten. Unsere konkrete Aufgabe wird es sein, schon einmal die ersten Schritte zu einer solchen Zusammenarbeit festzulegen. Mit dem "Genossen" Butterwegge ist bereits verabredet, dass wir ihn im Rahmen einer solchen Zusammenarbeit auch hier in Bonn zu Gast haben werden.
  •  Wie Ihr wisst, treffen sich die Godesberger AG 60+ Genossen, unabhängig von uns Bonnern. Unser Kollege Klaus Kosack hält, quasi als Neu - Godesberger, die Verbindung aufrecht. Unabhängig davon bin ich in regelmäßigen Abständen in Godesberg Gast bei den dortigen Genossen. So auch im Laufe dieses Monats. Ich könnte mir denken, wir "Bonner" werden den Godesbergern einige gute Wünsche und konstruktive Gedanken für die Zukunft auf den Weg geben.
  • Nicht nur weil Herbst und damit die Zeit der Rückblicke ist, wollen wir in Kürze mit denjenigen GenossInnen zusammen kommen, die sich vor uns, in früheren Jahren, sich um die Belange der Senioren in der Bonner SPD gekümmert haben. Verbunden damit ist auch die Überlegung, welche Rolle die Senioren in früheren Jahren und heute für die Partei gespielt haben und spielen. Das geht dann einher mit den Überlegungen, wie wir selbst  zukünftig unsere eigene Situation in der Partei gestalten, was unser Part ist und wie wir gesehen werden wollen.

Ich freue  ich auf einen anregenden Morgen mit möglichst vielen von Euch

Beste Grüße

Manfred Jastrzemski 

 

18.08.2016 in Allgemein

Donnerstagspost 18.08.2016

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

manche von Euch verbringen diese Tage in den Sommerferien; andere sind schon dabei, sich auf die kommenden Wochen und Monate einzurichten. Allen, wo immer Ihr seid, wünschen wir ein paar erholsame Sommertage.

Der Vorstand der Bonner AG 60+ hat gestern getagt und u.a. beschlossen, bei den bevorstehenden Landtagswahlen und der Bundestagswahl im kommenden Jahr unsere Kandidaten nach Kräften zu unterstützen, mit Ihnen im Vorfeld aber auch darüber zu reden, welche Vorstellungen und Wünsche wir hinsichtlich der zukünftigen Arbeit, orientiert an den Interessen der Senioren, in den Parlamenten haben. Wir laden alle unsere Genossinnen und Genossen, die wir gerne verstärkt in unserem Kreise begrüßen würden, schon heute ein, sich an diesen sicherlich interessanten Gesprächen zu beteiligen.

Dazu wird schon Gelegenheit sein, wenn wir die beiden Landtagskandidaten zu unserem Seniorenfrühstück am 10.10. 2016 in die PAUKE einladen.

 

Einen Monat früher, am 12.9. 2016, findet ebenfalls ein Seniorenfrühstück statt, bei dem wir Rückschau auf die diesjährige Sternfahrt der AG 60+ nach Bautzen und Görlitz halten wollen. An dieser inzwischen 9. Fahrt haben aus dem Bonner Bereich wieder mehr als zwanzig Genossinnen und Genossen teilgenommen, die ein wie immer anregendes, politisch wie auch kulturell bestens ausgerichtetes, interessantes Programm im äußersten Osten Deutschlands erlebt haben. Damit diejenigen, die nicht dabei waren, zumindest erahnen, was sie vielleicht versäumt haben, zeigt Klaus Kosack u.a. einige Bilder von dieser Fahrt.

Bereits Anfang September, am 3.9. 2016, findet eine gemeinsame Veranstaltung der NRW – AG 60+ und der NRW – Jusos in Duisburg statt. Unter dem Titel „Solidarisch in die Zukunft“ wollen wir zusammen mit den jüngeren Genossinnen und Genossen daran arbeiten, wie wir die aktuellen und kommenden Aufgaben, die sich uns stellen, gemeinsam angehen können.      

Einzelheiten dazu sind beigefügt.

Beste Grüße

Manfred Jastrzemski

 

17.07.2016 in Senioren

Ausflug nach Bad Münstereifel am 16. Juli 2016

 
Beim Mittagessen

Am 16. Juli machten sich 12 GenossInnen der AG 60 plus auf, mit dem Zug nach Bad Münstereifel zu fahren, um dort nach Spuren des verstorbenen Bürgermeisterkandidaten Werner Esser zu suchen. Der Besuch war mit den Bad Münstereifeler GenossInnen abgesprochen, die uns auch am Bahnhof empfingen. 

Natürlich wussten nur die Bad Münstereifeler genau, wo Werner bei seinem Wahlkampf aufgetreten ist und an wen sich er sich gewandt hatte. 

Die Münstereifeler Genossen führten uns durch die Altstadt und zeigten uns die Ort, wo Werner Wahlkampf gemacht hatte. Das Mittagessen wurde im der Senioreneinrichtung "Am alten Stadttor" eingenommen, leider hatte das ursprünglich ausgesuchte Lokal "En de Höll" Betriebsferien. Ganz in der Nähe des Restaurants war dann auch die Kanzlei, wo Werner zusammen gebrochen ist und kurz danch verstarb. 

Den Abschluß gab es in Werners Liebslingslokal "Little Bit".

Im Gegenzug haben wir spontan beschlossen, die Bad Münstereifeler GenossInnen nach Bonn einzuladen.

Klaus Kosack

stv. Vorsitzender AG 60 plus

 

17.07.2016 in Senioren

Ehrung zum 70. Parteijubiläum

 
Jubilare mit Andre (li) und Gabriel (re)

Am 05. Juli 2016 war es soweit:

Der NRW Generalsekretär Andre Stinka, überreichte in Anwesenheit des Bonner UB- Vorsitzenden Gabriel Kunze und AG 60 plus Vorsitzenden Manfred Jastrzemski, der Genossin Friedel Kohnert (95) und Genossen Erich Bock (90) die Urkunde zum 70. Parteijubiläum.

Beide waren unter schwierigen Umständen Anfang 1946 in der damaligen sowjetischen Besatzungszone in die SPD eingetreten- kurz bevor die SPD mit der KPD zur SED verschmolzen wurde. Kurze Zeit später sind beide in den Westen gefohen. 

Für 70 Jahre Treue in der SPD gratulieren wir an dieser Stelle.

Der Vorstand der AG 60 plus UB Bonn

 

 

Aktuelle-Artikel

  • Ausflug der Bonner AG 60 plus nach Bad Münstereifel. Am 7. Juli 2017 machte die Bonner AG 60 plus unter der Leitung des stv. Vorsitzenden Klaus Kosack einen Ausflug nach Bad Münstereifel, wo wir am Bahnhof von dem Bad Münstereifeler ...
  • Donnerstagspost 02.03.2017.   Liebe Genossinnen und Genossen,  Die Tage der Trübsal, die uns in unserer Parteiarbeit, ja die Partei selbst, über lange Zeit gebremst haben, sind, wir merken es alle, ...
  • Senioren- Frühstück 13.02.2017. An diesem Tag werden wir Drs.Siebo Janssen (Uni Köln) zu Gast haben. Er wird zum Thema "Europa in der Krise ?!" referieren. Die Populisten in der Politik machen die Runde: Jüngstes ...
  • Besuch beim Grab von Annerose Brack. Anfang November war es dann soweit, dass eine Abordnung der AG 60 plus das Grab von Annerose Brack, samt ihrer 96 jährigen Mutter Friedel Kohnert, besuchen konnten. Annerose, die Ostern ...
  • Donnerstagspost 01.12.2016. Liebe Genossinnen und Genossen, Inzwischen ist es schon Tradition: Unser Besuch auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. Wir haben einen Termin organisiert und laden am 0 5. Dezember um ...