AG60plus Bonn

Donnerstagspost 02.03.2017

Allgemein

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

 Die Tage der Trübsal, die uns in unserer Parteiarbeit, ja die Partei selbst, über lange Zeit gebremst haben, sind, wir merken es alle, wie weggeblasen. Die Umfragedaten, die Zahl der Parteieintritte sind ein beredter Beleg dafür, dass wir nun mit vollen Segeln in die Wochen und Monate bis zu den bevorstehenden Wahlen gehen können. Wann hat es das schon gegeben, dass wir voller Optimismus den bevorstehenden Wahlen entgegengesehen, in der „vorsichtigen“ Erwartung eines durchaus möglichen Erfolges. Die Älteren unter uns erinnern sich noch der Wahl von 1972, als Willy Brandt auf der Woge der allgemeinen Stimmung zum Erfolg getragen wurde und wir mit ihm gewiss waren, auf der „richtigen Seite“ zu stehen.

Wir können allerdings nicht die Augen vor dem verschließen, was sich gegenwärtig in Europa und in den USA abspielt und welche Verletzungen von Menschenrechten und demokratischen Prinzipien derzeit, u.a. in der Türkei, geschehen.

Wir als AG 60+ können auch nicht an dem vorbei, was hinter der sog, Flüchtlingsproblematik liegt: der Hunger in der Welt. 

Um ein wenig Klarheit in dieses „Politische Gestrüpp“ zu bekommen, haben wir für unser nächstes Seniorenfrühstück am Montag, dem 13.3. 2017 die Präsidentin der Welthungerhilfe, die Genossin Bärbel Dieckmann, eingeladen, Wir alle kennen Bärbel  noch aus ihrer Zeit als Bonner Oberbürgermeisterin.

„Die Welthungerhilfe ist eine der großen deutschen Entwicklungsorganisationen, die z.Z. in 38 Ländern arbeitet. Schwerpunkte sind Afrika südlich der Sahara, Asien und bis vor kurzem auch Lateinamerika. Sie wurde vor 54 Jahren gegründet. Ihr Ziel ist die Bekämpfung von Hunger in der Welt, ihr Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Seit ihrer Gründung sind die Bundespräsidenten ihre Schirmherren. Bärbel Dieckmann ist seit 8 Jahren die ehrenamtliche Präsidentin; Vizepräsident ist der Leiter des „Zentrums für Entwicklungszusammenarbeite (ZEF), Prof. Dr. Joachim von Braun“.

Bärbel wird über die Arbeit der Welthungerhilfe berichten. Das Thema wird eingebettet sein in internationale Zusammenhänge einer erfolgreichen Entwicklungszusammenarbeit; wir wollen aber auch neue Herausforderungen und Risiken behandeln und wir sollten über die Zusammenhänge von Entwicklung, Migration und Flucht sprechen.

Freuen wir uns auf einen sicherlich interessanten Morgen mit Bärbel Dieckmann  in der PAUKE, Endenicher Str. 43 in 53115 Bonn; Wir beginnen um 9.30 Uhr.

Beste

Manfred Jastrzemski

 

  

 
 

Aktuelle-Artikel

  • Ausflug der Bonner AG 60 plus nach Bad Münstereifel. Am 7. Juli 2017 machte die Bonner AG 60 plus unter der Leitung des stv. Vorsitzenden Klaus Kosack einen Ausflug nach Bad Münstereifel, wo wir am Bahnhof von dem Bad Münstereifeler ...
  • Donnerstagspost 02.03.2017.   Liebe Genossinnen und Genossen,  Die Tage der Trübsal, die uns in unserer Parteiarbeit, ja die Partei selbst, über lange Zeit gebremst haben, sind, wir merken es alle, ...
  • Senioren- Frühstück 13.02.2017. An diesem Tag werden wir Drs.Siebo Janssen (Uni Köln) zu Gast haben. Er wird zum Thema "Europa in der Krise ?!" referieren. Die Populisten in der Politik machen die Runde: Jüngstes ...
  • Besuch beim Grab von Annerose Brack. Anfang November war es dann soweit, dass eine Abordnung der AG 60 plus das Grab von Annerose Brack, samt ihrer 96 jährigen Mutter Friedel Kohnert, besuchen konnten. Annerose, die Ostern ...
  • Donnerstagspost 01.12.2016. Liebe Genossinnen und Genossen, Inzwischen ist es schon Tradition: Unser Besuch auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. Wir haben einen Termin organisiert und laden am 0 5. Dezember um ...
 

Termine der AG 60+

Alle Termine öffnen.

27.09.2017, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Vorstandssitzung der AG 60 plus
Vorstandssitzung der Bonner AG 60 plus. Wie immer parteiöffentlich.  Gesonderte Einladung

Alle Termine

 

Counter

Besucher:7
Heute:9
Online:1
 

Wetter